Schottland

Whiskyreise vom 17. bis 20. Oktober 2018

Deanston Distillery, Deanston

Die Deanston Distillery Co. Ltd. befindet sich in den südlichen Highlands und wurde 1965 gegründet. Dazu wurde die Deanston Mill, eine von Architekt Richard Arkwright im Jahr 1785 erbaute Baumwoll-Mühle, umgewandelt. Mit der Whisky-Produktion wurde 1966 begonnen und 1971 kam der erste Single Malt Whisky unter dem Namen Old Bannockburn auf den Markt. 1990 kauften die Burn Stewart Distillers aus Glasgow Deanston und begannen im Jahr 1991 wieder mit der Produktion. Das Wasser stammt aus dem Teith, das Malz kommt von fremden Mälzereien. Etwa ein Viertel der Produktion von Deanston kommen als Single Malt auf den Markt.

Deanston 12 Years Single Malt Whisky Highlands
Deanston 18 Years Single Malt Whisky Highlands
Deanston 14 Years Spanish Oak Single Malt Whisky Highlands


Dalwhinnie Distillery, Invernesshire

Diese Destillerie wird gern als „Gentle Spirit“ bezeichnet. Der Dalwhinnie wird nach traditionellen Herstellungs-methoden aus der Gerste des umliegenden Hochlands destilliert. Das Quellwasser kommt über den Bach Alt an t’Sluic direkt zur Brennerei und passiert auf den Weg dorthin torfreiche Gebiete sowie Heidefelder. In der höchst gelegenen Brennerei Schottlands kann der Dalwhinnie seinen sanften Charakter entwickeln. Am Gaumen kommen weiche Aromen von Honig und Rauch auf. Kenner schätzen insbesondere den 15 Jahre gelagerten Dalwhinnie, der zu den meistverkauften Classic Malts of Scottland zählt. 

Dalwhinnie 15 Years Single Malt Whisky Highlands
Dalwhinnie Winters Gold Single Malt Whisky Highlands


Edradour Distillery, Pitlochry

Edradour liegt in einem kleinen Tal, verborgen von umliegenden Bergen, östlich der Ortschaft Pitlochry und war lange Zeit die kleinste Whiskybrennerei Schottlands. Wenn die beiden Brennblasen auch nur geringfügig kleiner wären, würde die Destillerie als Schwarzbrennerei gelten, da sie dann von den Steuerbehörden als transportabel eingestuft würden. Im Februar 2018 wurde eine Erweiterung in Betrieb genommen, so dass die Produktionskapazität nun bei zweihunderttausend Litern pro Jahr liegt. Bis zu hunderttausend Besucher pro Jahr besichtigen diese. Seit 2002 gehört Edradour dem unabhängigen schottischen Abfüller Signatory.

Edradour 10 Years Single Malt Whisky Highlands
Edradour Single Cask Sherry Finish Single Malt Whisky Highlands


Blair Athol Distillery, Pitlochry

Die Blair Athol Destillerie wurde 1798 von John Stewart und Robert Robertson unter dem Namen Aldour Distillery gegründet. Der Name kam vom unweit gelegenen Flüsschen Allt Dour. 1825 erweiterte Robertson die Destillerie und gab ihr den Namen Blair Athol. Im Jahr 1882 kaufte Peter Mackanzie die Brennerei, die fünfzig Jahre später geschlossen wurde. Ein Jahr danach kauften Arthur Bell & Sons Ltd. die Brennerei und renovierten sie gründlich, 1949 wurde sie wieder eröffnet. Das Wasser der zur Region Highlands/Eastern Highlands gehörenden Brennerei stammt vom Allt Dour Burn. Das verwendete Malz stammt aus den Glen Ord Maltings. 

Blair Athol 12 Years Sherry Barrel Single Malt Whisky Highlands
Blair Athol Bourbon & Sherry Barrel Single Malt Whisky Highlands
Benrinnes 15 Years Sherry Barrel Single Malt Whisky Speyside
Caol Ila 12 Years Single Malt Whisky Islay


Tullibardine Distillery, Blackford

Die noch junge schottische Brennerei Tullibardine wurde erst 1949 gegründet und befindet sich heute im Besitz von privaten Investoren. Im Jahr 2013 wurde die Kernpalette von Tullibardine komplett umgestaltet: Tullibardine Sovereign, Sauternes, Sherry und Burgundy, alles Single Malts ohne Altersangabe, wurden eingeführt. Das spezielle Finish dauerte immer ca. 12 Monate. Mittlerweile hat Tullibardine eine neue Serie namens Custodian Collection eingeführt. Die Erstausgabe war ein 60-jähriger (!) Tullibardine, der 1952 destilliert wurde. Die neuen Abfüllungen zeigen einen blumigen und malzigen Charakter, wobei die intensive Holzeinwirkung sich deutlich ausprägt.

Tullibardine Sovereign Single Malt Whisky Highlands
Tullibardine 225 Sauternes Finish Single Malt Whisky Highlands
Tullibardine 225 Burgundy Finish Single Malt Whisky Highlands
Tullibardine 25 Years Single Malt Whisky Highlands


Glenturret Distillery, Crieff

Diese bei Crieff am Fluss Turret gelegene Whiskybrennerei reklamiert für sich, die älteste noch produzierende Destillerie Schottlands zu sein. Bereits 1717 soll hier – allerdings illegal – Whisky gebrannt worden sein. Die heutige Single Malt Destillerie stammt aus dem Jahre 1775. Nach einem dreißig Jahre währenden Stillstand wird seit 1960 dort wieder Whisky gebrannt. Glenturret erlangte wegen der Hauskatze Towser, die es bis ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte, ungewöhnliche Berühmtheit. Sie erreichte ein für Katzen nahezu biblisches Alter von fast 24 Jahren und soll in dieser Zeit fast dreißigtausend Mäuse erlegt haben. Sie starb im Jahre 1987, ihr zu Ehren wurde eine Statue bei der Destillerie errichtet.

Glenturret Tripple Wood Single Malt Whisky Highlands
Famous Grouse Blended Scotch Whisky
Glenturret 10 Years Bourbon & Sherry Cask Single Malt Whisky Highlands


Dewar’s Aberfeldy Distillery, Aberfeldy

Die Brennerei am Ortsrand von Aberfeldy wurde 1896 durch die Brüder John und Tommy Dewar gegründet, die Whisky-Produktion startete zwei Jahre danach. Aberfeldy befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Pitilie Destillerie. 1972 wurde die eigene Mälzerei geschlossen und die Anzahl der Brennblasen auf vier verdoppelt. Seit 1998 gehört die Brennerei zu Bacardi. Das Wasser stammt aus dem Pitilie Burn. Aberfeldy verfügt über einen Maischebottich aus Edelstahl und acht riesige Gärbottiche, die aus Sibirischer Lärche hergestellt werden. Zur Destillerie gehört ein Whisky-Museum, welches dem Gründer Tommy Dewar gewidmet ist.

1999 Aberfeldy Single Cask Sherry Finish Single Malt Whisky Highlands
Dewar’s 12 Years Blended Scotch Whisky
Dewar’s 25 Years Blended Scotch Whisky
Aberfeldy 12 Years Single Malt Whisky Highlands
2001 Aberfeldy Single Cask Sherry Finish Single Malt Whisky Highlands
Deveron 12 Years Single Malt Whisky Highlands


Glenkinchie Distillery, Pentcaitland

Ursprünglich wurde die Brennerei unter dem Namen Milton gegründet und erst 1837 in Glenkinchie umbenannt. Im Jahr 1968 wurde die Tennenmälzerei geschlossen und in ein Whisky-Museum umgewandelt. 1987 ging die Brennerei an United Distillers & Vintner’s (UDV) und damit letztlich zu Diageo. Heute ist Glenkinchie eine der letzten in Betrieb befindlichen Brennereien in den Lowlands. Das Wasser stammt aus den Lammermuir Springs. Zu den Spezialitäten des Hauses zählt der Cask Strength, der nur vor Ort erhältlich ist. Die aktuelle Abfüllung weist einen Alkoholgehalt von beinahe 60 Prozent auf, wurde zwölf Jahre normal gelagert und reifte danach sechs Jahre in Amontillado-Sherry-Fässern.

Glenkinchie 12 Years Single Malt Whisky Lowlands
Glenkinchie Double Matured Bourbon-Amontillado Single Malt Whisky Lowlands
Glenkinchie Tripple Matured Bourbon-Amontillado-Bourbon Single Malt Whisky Lowlands